Maroder Eingang – wird ein Teil des Ungererbades abgerissen?

Das Ungererbad in Schwabing ist eine echte Institution. Schon alleine sein markantes Eingangsgebäude gehört seit 1952 zum Stadtbild von München. Doch im Viertel fürchtet man jetzt, dass sich das bald ändern könnte. Das Problem ist, die Bausubstanz hat über die Jahre gelitten und ist stark angegriffen. Die Stadtwerke prüfen deshalb jetzt einen Abriss. Dem Bezirksausschuss Schwabing-Freimann gefällt das überhaupt nicht. Sie wollen das Gebäude als Denkmal erhalten. Vanessa Schösser und Philip Röttger mit der ganzen Geschichte