Microsoft-Baustelle

Über 4000 Lastwagen-Ladungen Kies und Sand, dazu über 3000 LKW mit Beton und 4000 Tonnen Stahl beladen. Das hat die Firma Markgraf auf der Microsoft-Baustelle in der Parkstadt Schwabing seit dem Baubeginn im Mai 2014 schon verbaut.

Durch das Projekt erfährt die ganze Umgebung eine enorme Aufwertung. Beim Richtfest waren selbst Politik-Größen wie die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Münchens OB Dieter Reiter mit dabei.

Im April nächsten Jahres soll das Projekt fertig sein und die 1800 Mitarbeiter des US-amerikanischen Software-Konzerns einziehen können. Wir waren unterwegs auf Bayerns Baustellen und haben uns einen Überblick verschafft.