Mindestens 10 Tote nach Zugunglück in Bad Aibling

Es ist das schwerste Zugunglück in Bayern seit 1975.
Am Morgen sind in der Nähe von Bad Aibling zwei Nahverkehrszüge zusammengestoßen.

Dabei sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Rund 90 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich extrem schwierig, weil die Unglücksstelle in einem Waldstück an einer Hangkante neben der Mangfall liegt.

Aus Bad Abiling berichten Markus Haiß und Timo Miechielsen.