München: 825 Millionen-Loch im Haushalt!

Wo kann die Stadt am besten sparen? Beim geplanten Tunnelbau? Beim Personal oder doch beim Stadtmuseum? Darüber hat heute die grün-rote Rathauskoalition mit der Opposition diskutiert. Das Coronavirus hat ein Loch von 825 Millionen Euro in das Stadtsäckl gerissen. Über die Einsparmaßnahmen sind die Politiker sich aber nicht ganz einig. Timo Miechielsen und Markus Stampfl wissen mehr.