Münchner Beamte züchten erste Polizeibienenvölker

Das Polizeipräsidium München hat am Donnerstag mal eine ganz andere Seite von sich gezeigt. Denn auf dem Dach des Polizeigebäudes in der Ettstraße stehen seit neustem mehrere Bienenstöcke. Mit dem Projekt „Das Polizeipräsidium summt“ setzen sich Beamten für den Schutz der Honigbiene ein. Netter Nebeneffekt: Der Erlös, den der Honig einbringt, geht an drei Polizeivereine, die sich etwa für Kriminalprävention oder die Beziehung zwischen Polizei und Bürger einsetzen. Maximilian Kettenbach berichtet.