Münchner Sicherheitskonferenz: es gibt viel zu bereden

Angesichts zahlreicher ungelöster Kriege und Konflikte erlebt die Münchner Sicherheitskonferenz in diesem Jahr einen ungeahnten Ansturm.

Nach Angaben von Konferenzchef Wolfgang Ischinger kommen vom 12. – 14. Februar mehr als 30 Staats- und Regierungschefs sowie rund 60 Außen- und Verteidigungsminister aus aller Welt in die bayerische Landeshauptstadt.

Die Münchner Konferenz gilt als das weltweit wichtigste informelle Treffen zur Sicherheitspolitik.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko steht ebenso auf der Teilnehmerliste wie US-Außenminister John Kerry.

Timo Miechielsen berichtet.