Nazi-Attacken?

Fensterscheiben des Kurt-Eisner-Vereins in der Westendstraße wurden zerschlagen, die Kanzlei der NSU Opferanwältin Angelika Lex mit Fäkalien beschmiert, und ein Wohnprojekt in der Ligsalzstraße mit Farbbeuteln beworfen. Das sind nur drei von mindestens neun Attacken, die vor dem Hintergrund des NSU-Prozesses in den vergangenen Wochen von mutmaßlichen Rechtsextremisten verübt worden sind.