Naziwerbung an Münchens Schulen

Nachdem am 14. Dezember am Sophie Scholl Gymnasium in München Flugblätter mit Nazi-Parolen an die Schülerinnen verteilt wurden, läuten bei der Stadt die Alarmglocken.

Um rechtsextremem Gedankengut möglichst wenig Spielraum zu lassen wird jetzt die Präventionsarbeit verstärkt.

Denn in der letzten Zeit haben sich rechtsextremistisch motivierte Aktionen in München gehäuft.