Neubau-Hammer– statt 800 Wohnungen sollen in der Parkstadt Schwabing jetzt Büroflächen entstehen

Das Thema wachsende Armut ist untrennbar mit der angespannten Situation auf dem Münchner Wohnungsmarkt verbunden.
Umso mehr verwundert da die Meldung, dass in der Parkstadt Schwabing nun anstelle von 800 Wohnungen neue Büroflächen entstehen sollen.
Der Grundstückeigentümer beruft sich auf einen Bebauungsplan von 1999 – die Stadt zeigt sich enttäuscht.