NS-Dokumentationszentrum: Feierliche Eröffnung am 30. April

Am 30. April öffnet das NS-Dokumentationszentrum München.

Dann können sich Interessierte auf acht Etagen über die NS-Geschichte und die besondere Bedeutung Münchens als Hitlers „Hauptstadt der Bewegung“ informieren.

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat am Donnerstag, gemeinsam mit Kulturreferenten Hans-Georg Küppers und Gründungsdirektor Winfried Nerdinger, die Presse über den aktuellen Stand der Dinge informiert.

Weitere Informationen hier.