NSU-Prozess: Kundgebung zur Unterstützung der Opfer

Im Münchner NSU-Prozess haben die ersten Opfer des Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstraße ausgesagt – und in eindringlichen Worten von ihren körperlichen und seelischen Leiden berichtet. Der mit mindestens 702 Zimmermannsnägeln bestückte Sprengsatz war am 9. Juni 2004 vor einem Friseursalon in der von türkischen Migranten geprägten Straße explodiert. 22 Menschen wurden verletzt. Der Prozesstag wurde von Protesten vor dem Münchner Landgericht begleitet. Hanna Peliskova und Maximilian Kettenbach berichten.