Ohne Vorwarnung – Stadt München reißt selbst gebauten Skaterpark ab

Die Skaterszene im Münchner Norden ist sauer.
Denn in der Stadt gibt es jetzt einen Treffpunkt weniger für den Board-Sport. In den letzten Monaten hatten die Skater den verlassenen Olympiabahnhof eigenhändig in einen Skaterpark verwandelt.

Wegen der Überdachung des Geländes hätte der Geisterbahnhofs zudem als Winterquartier dienen können.

Hätte – Denn die Stadt hat den Park jetzt abgerissen.

Manfred Sedlbauer und Aurora Berisha mit der ganzen Geschichte.