Online zum Betreuungsplatz fürs Kind

Mit wenigen Klicks im Internet zum gewünschten Kita-Platz: was zunächst gut klingen mag könnte am Ende doch noch mit einigen Schwierigkeiten verbunden sein. Es war der feste Wille von OB Dieter Reiter, den sogenannten Kita-Finder in München zu verwirklichen: dabei war die SPD lange dagegen, zu kompliziert sei das Ganze wie es damals geheißen hatte.
Seit dem 1. November können Eltern ihre Kinder nun also doch für einen städtischen Kita-Platz in München vormerken lassen – und die bisherige Resonanz scheint den Verantwortlichen Recht zu geben.
Fraglich bleibt allerdings, wie die Stadt die jeweiligen Kita-Gruppen am Ende altersentsprechend mischen kann.
Rico Güttich geht auch dieser Frage in seinem Beitrag nach.