Pauken statt übernachten – werden Münchens Schülerinnen und Schüler demnächst in Hotels unterrichtet?

Wenn Schüler Abitur schreiben, findet das meistens in der Turnhalle statt, um die einen großen Abstand zwischen den einzelnen Schülerinnen und Schülern gewährleisten zu können.

In diesem Fall geht es natürlich darum, dass nicht gespickt werden kann.

Eine andere Art von Sicherheit, aber einen ähnlichen Ansatz verfolgt, derzeit eine Initiative aus München.

Warum nicht das Klassenzimmer dorthin auslagern, wo sowieso gerade viel Platz ist. Zum Beispiel in Hotels oder Gaststätten mit großen Veranstaltungsräumen.

Könnte damit der Präsenzunterricht in Zukunft stabiler bleiben? Aurora Berisha und Philip Röttger wissen mehr.