Polizei rüstet sich für’s Amateur-Derby

Am Dienstagabend heißt es rund um das Grünwalder Stadion wieder höchste Alarmbereitschaft für die Münchner Polizei. In der vierten Liga treffen vor ausverkauftem Haus die beiden Amateurmannschaften des TSV 1860 und des FC Bayern aufeinander. Die Polizei hat die Partie als sogenanntes Hoch-Risiko-Spiel eingestuft. 415 Beamte werden im Einsatz sein, um vor und nach dem Spiel vor allem dafür zu sorgen, die beiden Fan-Lager voneinander zu trennen. Autofahrer sollten am Dienstagabend mit kurzfristigen Straßen-Sperrungen rund um das Grünwalder Stadion rechnen. Vor allem ab 18 Uhr bis Spielbeginn und nach dem Abpfiff ab 21 Uhr 30.