Provokation – KVR verlegt Nazi-Demo

Es ist eine Provokation sondergleichen. Unter dem Motto „Schluss mit dem NSU-Schauprozess – Freiheit für Ralf Wohlleben“ hat einer der führenden Münchner Rechtsradikalen beim Kreisverwaltungsreferat für Dienstagmorgen eine Kundgebung direkt vor dem Oberlandesgericht angemeldet. Das KVR kann diese Versammlung zwar nicht verhindern, aber um eine Provokation der Hinterbliebenen und der Opfer des NSU-Trios um Beate Zschäpe zu vermeiden, hat die Behörde den Versammlungsort nun zumindest verlegt.