Prozessauftakt: Mutmaßlicher Islamist Harun P. vor Gericht

Am Dienstag hat in München der Prozess gegen den mutmaßlichen Islamisten Harun P. begonnen.

Der 27-jährige gebürtige Münchner, der auch einen afghanischen Pass hat, muss sich wegen gemeinschaftlichen Mordes, versuchter Anstiftung zum Mord und Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in Syrien verantworten.

Zu den konkreten Vorwürfen äußerte sich der Angeklagte bislang nicht, erklärte sich aber bereit, umfassend auszusagen.