Scheitern als Chance

Jörg van Hooven im Gespräch mit den Machern der  „Fuckup Nights“:
Drei Menschen, drei Geschichten, drei Niederlagen – so kann man die Abende vom Scheitern beschreiben, die Sabine Sikorski und Marcel Rasche gemeinsam
organisieren. Jeder Interessierte kann bei den regelmäßigen Veranstaltungen den Kurzerzählungen „von ganz unten“ lauschen. Von dort aus, so Marcel
Rasche, sei „alles möglich“.
Mit ‚münchen.tv‘-Chefredakteur Jörg van Hooven diskutieren die Fuckup-Night-Macher über die Leistungsgesellschaft, abgelegte Egos und die Chancen, die sich aus einem Neuanfang ergeben.