Sicherheitskonferenz legt München lahm

Sie ist das alljährliche Übel Anfang Februar. Zum 51. Mal findet im Bayerischen Hof die Sicherheitskonferenz statt. Mit 3.600 Polizisten (500 mehr als im Vorjahr) sorgt die Polizei zum einen für den Schutz so vieler hochrangiger Gäste wie noch nie zu vor in der Geschichte der SiKo. Zum anderen sorgt die Polizei für den reibungslosen Ablauf von gleich sieben Demonstrationen am Samstag zwischen 11 und 18 Uhr.