Szene München 16.08.2013

Der Österreicher Bernhard Ludwig ist Psychologe und Psychotherapeut, der sich irgendwann mit therapeutischem Humor beschäftigt hat und seit 1992 als Kabarettist auftritt. Er selbst bezeichnet seine Form des Kabaretts als Seminarkabarett. Die einen lernen was, die anderen haben was zu lachen… aber meistens passiert allen beides! Deshalb wurde er auch schon mit dem österreichischen Kabarettpreis „Karl“ und „für seine langjährigen Verdienste um Wissenschaft und Bildung“ mit dem „Berufstitel Professor“ geadelt. Diesen „Berufstitel Professor“ gibt es nur in Österreich und wird dort vom Bundespräsidenten verliehen. Dass er beide Auszeichnungen verdient hat, davon konnten sich die Besucher von Kino, Mond und Sterne bei einer Sondervorstellung von „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“ in Anwesenheit von Bernhard Ludwig überzeugen.