Theater gegen Mobbing – Beate Welsch und ihre Puppen klären Kinder über Ausgrenzung und Diskriminierung auf

Mobbing ist die häufigste Form von Gewalt an Schulen in ganz Deutschland. Dabei sind Ausgrenzung und Pöbeleien häufige Ursachen von psychischen und emotionalen Problemen bei Kindern. Damit Schüler und Kindergartenkinder lernen mit Mobbing richtig umzugehen und sensibilisiert werden, wurde vor zwei Jahren der Verein „mobb ned“ in Erding gegründet. Zu der präventiven Arbeit des Vereins gehört auch eine ganz besondere Aktion: das Puppentheater „miteinander – füreinander“. Vanessa Schösser und Veronika Eck haben für Sie einen Blick hinter den Vorhang geworfen.