Trauer nach tödlichem Raser-Unfall

Drei Tage nach dem tödlichen Raserunfall in Laim, bei dem ein 14-jähriger ums Leben gekommen ist, hat die Münchner Polizei heute neue Details bekannt gegeben. So ist der Unfall in der Fürstenrieder Straße von einem Zeugen gefilmt worden. Der 34-jährige Fahrer, der Freitagabend vor der Polizei geflüchtet war, sitzt in Untersuchungshaft. Familie und Freunde müssen unterdessen mit dieser schweren Ausnahmesituation irgendwie zurechtkommen. Kriseninterventions-Teams, wie das des Arbeiter-Samariter-Bundes, leisten in solchen Fällen psychologische Hilfe.