Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen in bayerischen Gedenkstätten

Es war eine Tat, die viele Menschen sprachlos machte: Anfang November vergangenen Jahres hatten bisher Unbekannte über Nacht die historische Eingangstür der KZ-Gedenkstätte in Dachau gestohlen – trotz einer ausgesetzten Belohnung konnten die Täter bis heute nicht gefasst werden. Als Konsequenz hat der Stiftungsrat der Stiftung Bayerische Gedenkstätten nun über schärfere Sicherheitsmaßnahmen beraten. Johanna Nagel berichtet.