Verwirrte Rentner an Bahnhöfen

Die Bundespolizei hatte Anfang dieser Woche zahlreiche Einsätze an Bahnhöfen, bei denen älteren Bürgern geholfen werden musste.
Angehörige können die Zuordnung von Verwandten, die an Demenz leiden, vereinfachen, indem sie eine Telefonnummer in die Kleidung einnähen. Hilfreich ist auch ein entsprechender Hinweis auf einem Halskettenanhänger oder auf einem Armband.
Auf die Angabe der Adresse sollte hingegen verzichtet werden, damit Straftäter die Hilflosigkeit der Person nicht ausnutzen können. Es empfiehlt sich zudem, mehrere aktuelle Fotos der erkrankten Person bereitzuhalten. Angehörige sollten sich darüber
hinaus stets die Art und Farbe der aktuellen Bekleidung merken.
Weitere Tipps finden Sie hier.