Welt im Umbruch

Das Münchner Stadtmuseum hat seine neue Sonderausstellung eröffnet. Es geht um eine Welt im Umbruch, um die Gegensätze und Veränderungen der 20er Jahre, aber auch um das Zusammenspiel von Malerei und Fotografie. Ausgestellt sind Werke der neuen Sachlichkeit – charakteristisch für diese Epoche sind besonders realistische Abbildungen. So viel vorweg: Die jetzigen, neuen Zwanziger und die die 20er des vorigen Jahrhunderts haben einiges gemein.