Wiesn und Flüchtlinge – kein Problem

Maßkrugschlägereien, Taschendiebstähle, Körperverletzungen – ab Samstag muss sich die Polizei 16 Tage lang wieder um Straftaten auf dem Oktoberfest kümmern. Wenn man jedoch die jeweiligen Deliktszahlen mit der Zahl der rund 6 Millionen Besucher gegenrechnet, dann können die Stadt München und die Polizei durchaus regelmäßig von einer sicheren Wiesn sprechen. Und auch der Flüchtlingsstrom am Hauptbahnhof ist für die Verantwortlichen kein Problem.