WM-Autokorso – Bußgelder drohen

Die ersten Autos, geschmückt mit kroatischen Fahnen, sind heute Mittag schon in München umhergefahren – die Fußball-WM beginnt, und zwar mit der Partie des Gastgebers Brasilien gegen Kroatien. Bedeutet: in einer Weltstadt wie München wird ab heute sicherlich jeden Tag eine andere Nationen einen Sieg bei der WM ausgiebig feiern, vielleicht auch mit einem Autokorso. Doch so eine Jubelfeier im fahrenden Auto kann am Ende ganz schön teuer werden, wenn die Polizei nicht mehr ein Auge zudrücken kann.