Zukunft des Lokalfernsehens: Arbeitsfrühstück im Landtag

Am Ende des Jahres läuft die finanzielle Förderung der Staatsregierung für die Verbreitung der Programme für die bayerischen Lokalfernsehsender aus.

Für die regionalen Programmanbieter steht deshalb eine ungewisse Zukunft bevor.

Zudem stehen die lokalen Fernsehsender unter starkem Druck, technisch aufzurüsten – doch das alles kostet viel Geld.

Die Geschäftsführer der bayerischen Lokalsender haben sich deshalb nun mit CSU-Abgeordneten im Landtag getroffen, um ihre Belange vorzutragen.

Timo Miechielsen und Florian Reindl waren dabei.