Das Rathaus in München - Hier wird die Stadtpolitik bestimmt

Mehr Führungen im Münchner Rathaus

Die Stadt München will mehr Führungen durch das Rathaus anbieten, auch weil ständig Touristen in Sitzungen hineinplatzen.

 

Der Stadtrat tagt und macht gerade die Finanzplanung, die Tür geht auf, zahlreiche Touristen schauen zu, knipsen mit Blitzlicht Fotos und bringen die Sitzungsteilnehmer dabei auch hin und wieder mal aus dem Konzept. So in etwa kann man sich die Situation im Münchner Rathaus vorstellen.

 

Immer wieder begegnet man dort Touristen und Interessierten, die gerne mehr über das 100 Gebäude, seine Architektur und Geschichte erfahren möchten. Doch im Rathaus muss auch was getan werden: Es arbeiten immerhin rund 600 Beamte in dem Gebäude, die bei der Arbeit gestört werden, wenn ständig jemand in eines von den etwa 400 Zimmern schlendert.

 

Abhilfe sollen nun mehr offizielle Führungen schaffen, denn bisher gibt es die nur ziemlich selten mit etwa 20 Terminen im Jahr. Deshalb werden jetzt letzte Details geprüft, um das Rathaus auch am Wochenende öfter zu öffnen. Immerhin könnte das auch eine lukrative Einnahmequelle für die Stadt sein. Losgehen könnte es laut den Planungen bereits ab Oktober.

 

Einen Bericht zu den geplanten Führungen im Münchner Rathaus sehen Sie heute Abend (29.7.14) bei münchen heute mit Monika Eckert.