© Die Münchner S-Bahnen sollen modernisiert werden

Mehr Platz, modernere Technik: So sollen die Münchner S-Bahnen künftig aussehen

Die Münchner S-Bahn soll zuverlässiger und moderner werden: ab kommendem Frühjahr werden deshalb die Innenräume von 238 Fahrzeugen umgebaut, um den Platz in den Zügen besser auszunutzen.

 

Laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft sollen die S-Bahnen einen offeneren Eingangsbereich, mehr Abstellfläche für Gepäck und mehr Haltemöglichkeiten bieten. Außerdem wird die Zahl der Sitzplätze reduziert, um so ein großzügigeres Raumkonzept zu schaffen. Insgesamt erhöht sich die Gesamtkapazität pro Fahrzeug aber von 544 auf 612 Plätze, da sich stehende Passagiere zukünftig besser im Zug verteilen können. Auch ein Familien-und Gruppenbereich neben der Führerstände ist geplant. Zudem informieren Monitore in Echtzeit über den Fahrtverlauf, Umsteigemöglichkeiten und Störungen. Ziel sei es, die Kapazitäten besser auszuschöpfen und die Betriebsstabilität zu erhöhen, erklärte die Eisenbahngesellschaft.

 

Bereits jetzt können die neuen Züge von Fahrgästen begutachtet werden – in Modellgröße des Maßstabs 1:10 im Kundencenter der S-Bahn am Hauptbahnhof. Das erste modernisierte Fahrzeug soll in einem Jahr in Betrieb gehen, der gesamte Umbau Ende 2020 abgeschlossen sein.

 

dpa/pm