Bundespolizei sorgt für Sicherheit am Münchner Hauptbahnhof, © Foto: Symbolbild Bundespolizei

Mehr Polizei am Hauptbahnhof: Verstärkte Präsenz wegen Fußball-Länderspiel

Anlässlich des heutigen Fußballländerspiels zwischen den Nationalmannschaften aus Deutschland und Italien in der Münchner Allianz Arena (Anpfiff 20:45 Uhr) wird auch die Bundespolizei im Zuständigkeitsbereich der Landeshauptstadt verstärkt im Einsatz sein.

 

Der Einsatz von Spezialkräften soll die Polizei am Dienstag bei der Arbeit unterstützen. Polizeidirektor Jürgen Vanselow führt den Einsatz. Er sieht seinen Einsatzbereich „personell gut aufgestellt“. Es werden mehr Beamtinnen und Beamte eingesetzt als gewöhnlich, wenn in der Allianz Arena Spiele ausgetragen werden.

 

Neben den großen Anlaufstellen Hauptbahnhof München sowie dem S-Bahnumsteigebahnhof Marienplatz werden auch in den S-Bahnen, insbesondere der Stammstrecke, verstärkt uniformierte und zivil gekleidete Bundespolizisten tätig werden. „Die Kolleginnen und Kollegen sind besonders sensibilisiert und werden ein sehr wachsames Auge auf den Reiseverkehr sowie Bahnhöfe und Haltepunkte haben“, so Vanselow. Die Vernetzung mit allen anderen Sicherheitsbehörden garantiert einen ständigen Austausch, insbesondere zum Polizeipräsidium München.

 

Da auch kurzfristige Kontrollen oder Absperrmaßnahmen die Anreise behindern können, bittet die Bundespolizei um rechtzeitige Anreise zur Allianz Arena und darum, ggfs auch Alternativen zu nutzen.

 

Die Bundespolizei wünscht allen Fußballfans eine störungsfreie An- und Abreise und bedankt sich bereits im Vorfeld des Spiels für das Verständnis für eventuell notwendig werdende Sicherheitsmaßnahmen.

 

rg / Bundespolizei