Pistole, © Symbolfoto

Mehr Waffen in Bayern

Die Zahl der erlaubnispflichtigen Schusswaffen in Bayern ist leicht gestiegen. 1,2 Millionen wurden registriert.

 

Nach aktuellen Zahlen des Innenministeriums wurden bis Ende 2018 mehr als 1,2 Millionen legale Waffen und Waffenteile in Bayern registriert. Mit Waffenteilen sind zum Beispiel Lauf und Abzug gemeint, mit denen eine Waffe zusammengebaut werden kann. Ende 2017 waren es noch rund 1,19 Millionen, Ende 2016 etwa 1,18 Millionen. Seit 2013 werden die legalen Waffen im Privatbesitz im Nationalen Waffenregister erfasst.

 

Künftig soll der Lebenszyklus einer Waffe durch eine Kennzeichnungspflicht im Waffenregister noch besser verfolgt werden können. Das teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mit Blick auf ein geplantes Gesetzespaket im Bund mit. Damit die 2017 geänderte EU-Feuerwaffenrichtlinie in Deutschland umgesetzt werden. Herrmann betonte im Vorfeld der Sport- und Jagdwaffenmesse IWA Outdoor Classics in Nürnberg, das nichts völlig Unerwartetes auf Deutschland zukäme. Die IWA beginnt am Freitag – im Rahmen der viertägigen Schau stellt der Waffenhandel die neusten Trends vor.

 

dpa / ft