Ein Polizeiauto mit Blaulicht im Einsatz, © Symbolfoto

Messerangriff am Rosenheimer Platz: Täter auf der Flucht

Am Dienstagabend wurde eine Frau in der Nähe des Rosenheimer Platzes von einem Unbekannten mit einem Messer schwer verletzt. Vom Täter fehlt bisher jede Spur.

 

Die 31-Jährige war am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr alleine auf der Hochstraße zu Fuß unterwegs und wurde von einem Unbekannten überfallen. Nachdem sie ihm ihr Bargeld übergeben hatte, stach er mit einem Messer auf sie ein. Der Täter flüchtete daraufhin mit dem Bargeld in Richtung Rosenheimer Straße. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sie befindet sich derzeit außer Lebensgefahr.

 

Die Polizei leitete daraufhin eine großangelegte Fahndung ein. Dabei wurde der Rosenheimer Platz zwischenzeitlich gesperrt. Bisher konnte der Täter jedoch nicht gefasst werden. Zur Identität des Unbekannten gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Polizei ermittelt weiter.

 

Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 1,70 – 1,80 Meter groß sein. Er hat eine schmächtige Statur, war dunkel gekleidet und trug ein Käppi oder eine Kapuze. Er sprach hochdeutsch ohne Akzent. Personen, vor allem Fahrzeuginsassen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe aufhielten und sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bitte mit dem Kommisariat 11 des Polizeipräsidiums München unter der Telefonnummer 089/2910-0 in Verbindung setzen oder jeder anderen Polizeidienststelle.