Festnahme durch die Polizei, © Symbolbild

Messerangriff in Obergiesing: Täter lauerte Ex-Partnerin auf

Eine 41-Jährige Münchnerin ist am Mittwochmorgen von ihrem ehemaligen Lebensfährten mit einem Messer angegriffen worden. Sie konnte flüchten, ihr 24-jähriger Begleiter erlitt Stichverletzungen.

 

Gegen 7 Uhr morgens war die Betrofffene mit ihrem 24-jährigen Begleiter unterwegs in Richtung Candidplatz, um zur Arbeit zu fahren.  Hinter einer Säule wartete der ehemalige Lebensgefährte der Frau und es entstand zunächst ein verbaler Streit zwischen den Dreien. Der 57-jährige versuchte den Begleiter seiner Ex-Partnerin ins Gleisbett der U-Bahn zu stoßen. Der Mann konnte den Angriff allerdings abwehren und gemeinsam mit der 41-Jährigen über die Rolltreppe flüchten.

Daraufhin folgte der Angreifer den beiden, zog ein mitgeführtes Messer und griff den 24-Jährigen unvermittelt damit an. Dieser versuchte sich mit seinen Armen gegen die Stiche zu schützen, erlitt aber einen Messerstich im Oberarm. Schließlich gelang es ihm und seiner Begleiterin zu flüchten.

Passanten wurden auf den Vorfall aufmerksam und verständigten die Polizei. Der Angreifer konnte vorläufig festgenommen werden und wird am heutigen Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

 

Der 24-Jährige wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.