© Symbolfoto

Messerattacke in Bogenhausen: Täter festgenommen

Am Dienstagabend, den 21.05., wurde ein 33-jähriger Münchner von einem 36-Jährigen mehrfach an Armen und Beinen schwer verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Täter, der am darauffolgenden Freitag (24.05.) festgenommen wurde.

 

Gegen 20.20 Uhr (Dienstag) wurde der Rettungsdienst vor eine Wohnung in der Freischützstraße in Bogenhausen gerufen. Dort trafen die Sanitäter auf einen 33-Jährigen mit multiplen Schnittverletzungen an Armen und Beinen. Nach dem Eintreffen der Polizei konnten die Beamten ermitteln, dass sich das Opfer zuvor mit dem Täter und einer weiteren Person in einer naheliegenden Wohnung aufhielt.

 

In Folge einer Auseinandersetzung, die nach Aussage der Polizei durch verschiedene politische Ansichten entstanden sein soll, verließ der 33-jährige Münchner die Wohnung. Der Täter folgte ihm. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei das Opfer mehrere Male durch den 36-Jährigen mit einem Teppichmesser attackiert wurde. Dieser flüchtete kurz darauf.

 

Die Staatsanwaltschaft München erwirkte einen sofortigen Haftbefehl gegen den Angreifer. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte dieser wenige Tage später am Freitag, den 24.05.19, bei einem Münchner Bekannten festgenommen werden. Auch das zur Tat verwendete Teppichmesser konnte dort sichergestellt werden.