Angriff mit Messer, © Symbolfoto

Messerattacke in Haidhausen: 55-Jähriger sticht auf schlafende Partnerin ein

München: In Haidhausen hat ein 55-Jähriger brutal seine 40-Jährige Partnerin attackiert. Nach einem Streit schlug er auf sie ein und stach  – während sie schlief – mehrmals mit einem Messer auf sie ein.

 

Am Samstag gerieten in den Abendstunden ein 55- jähriger Rumäne und seine 40-jährige Partnerin nach dem Konsum von Alkohol miteinander in Streit. Später legte sich die 40-Jährige schlafen.

 

Während sie schlief, wurde sie überraschend von dem 55- Jährigen mit Schlägen und einem Messer (ca. 10-12 cm Klingenlänge) attackiert. Dadurch erlitt die 40-Jährige mehrere Stichverletzungen am Gesäß, an der linken Hand und am linken Oberschenkel.

 

Keine dieser Verletzungen war jedoch lebensbedrohlich. Aufgrund dieses Angriffs flüchtete sich die Frau am Sonntag, 05.04.2015, gegen 07.25 Uhr, zum nahegelegenen Revier der Bundespolizei am Ostbahnhof. Die Verletzte wurde von hier aus in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht.

 

Der Beschuldigte wurde noch am gleichen Tag gegen 18.00 Uhr von Beamten der Bundespolizei am Ostbahnhof angetroffen und festgenommen. Seine Kleidung war zu diesem Zeitpunkt mit Blut verunreinigt, weiterhin führte er das o.g. Messer mit sich. Der 55-jährige Rumäne wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

(Polizeibericht)