Messerattacke wegen missglückter Fahrprüfung? Schüler wegen versuchten Mordes vor Gericht

München – Ein 18 Jahre alter Schüler aus Gauting (Landkreis Starnberg) muss sich seit Dienstag wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht München II verantworten. Er soll aus Frust über ein misslungene Fahrprüfung die Haushälterin seines Vaters mit einem Messer angegriffen haben. 

 

Weil der junge Mann zur Tatzeit am 11. November 2015 erst 17 Jahre alt und damit noch minderjährig war, wurde die Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen. Der Jugendliche soll an jenem Tag im November 2015 der 67 Jahre alten Haushälterin seines Vaters mit einem Küchenmesser von hinten in den Rücken gestochen und sie lebensgefährlich verletzt haben. Sie überlebte nur dank einer Notoperation.

 

Das Motiv für die Tat soll Frust gewesen sein, weil er am Morgen des 11. November durch die praktische Fahrprüfung gefallen war. Es sind vier Verhandlungstage anberaumt.