© Symbolbild

Messerstiche nach Streit: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

Ein 48-Jähriger gerät vor einem Lokal mit mehreren Männern in Streit, wird niedergestochen und muss im Krankenhaus behandelt werden. Nun ermittelt die Mordkommission München.

 

Am Sonntagmorgen gegen 06.30 Uhr geriet ein 48-jähriger Münchner im Tabledancelokal „Bad Angel“ in der Schillerstraße in München mit mehreren, derzeit unbekannten Männern in Streit. Die Ursache und die Hintergründe für den Streit sind derzeit noch unklar. Im Zuge dieses Streits kam es zu gegenseitigen Angriffen, wobei der Geschädigte letztlich zu Fall kam und die Kontrahenten das Lokal verließen.

 

Der 48-Jährige stellte erst nachdem er wieder auf den Beinen war fest, dass er offenbar zwei Verletzungen im Bauchbereich hatte und blutete. Angestellte des Lokals kümmerten sich um den Verletzten und verständigten die Polizei und den Rettungsdienst. Im Krankenhaus konnten zwei Stich-Schnittverletzungen festgestellt werden.

 

Der Geschädigte verließ nach erfolgter Behandlung am gleichen Tag das Krankenhaus. Aufgrund des festgestellten Verletzungsbildes, insbesondere der Lage der Stich-Schnittverletzungen, übernahm die Mordkommission München zusammen mit der Spurensicherung am Tatort die Ermittlungen, da von Seiten der Staatsanwaltschaft München I nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen wird. Der 48-Jährige verhielt sich anfangs wenig kooperativ und benannte als Tatort zunächst auch einen weiteren Ausgangsbereich des Lokals in der Schwanthalerstraße. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, insbesondere mögliche Gäste des oben genannten „Bad Angel“, werden gebeten sich mit der Mordkommission München unter 089 / 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Wichtig für die Ermittlungen sind auch Taxifahrer, die möglicherweise Gäste des Lokals befördert haben und / oder auf den Geschädigten nach der Tat am Zugangsbereich zum Lokal in der Schwanthalerstraße aufmerksam wurden.