Mindestlohn: Ilse Aigner fordert regionale Unterschiede

Die CSU lehnt einen deutschlandweit einheitlichen Mindestlohn ab. Grund dafür sei das unterschiedliche Lohnniveau in Ost und West, so Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Montag in München. Für die Arbeitsplätze dürfe dabei kein Schaden entstehen. „Es muss einfach nach Regionen unterschiedlich gehandelt werden. Es macht einen Unterschied, ob ich in Frankfurt an der Oder bin oder in Hamburg oder München.“

Am Mittwoch beginnen die Koalitionsverhandlungen mit der SPD. Ilse Aigner wird auf Unionsseite die Arbeitsgruppe für Wirtschaft leiten.

rr/dpa