Mit den Kindern auf die Wiesn: Tipps für das Oktoberfest

Mit Kindern auf das Oktoberfest: Tipps für einen gelungenen Wiesn-Besuch

Nicht nur Erwachsene haben Spaß auf dem Oktoberfest. Auch für Kinder ist ein Besuch auf dem größten Volksfest der Welt sehr aufregend. Wir geben euch ein paar Tipps, wie der Wiesn-Besuch für alle zu einem gelungenen Erlebnis wird.

Kinderwägen

Kinderwägen sind auf dem Festgelände bis 18:00 Uhr erlaubt. Eine Ausnahme bilden hier die drei Wiesn-Samstage, da an diesen Tagen der Andrang einfach zu groß ist. Ein Tipp: Auch an den anderen Tagen kann es mitunter am Nachmittag ganz schön umständlich werden, durch die Menschenmassen zu manövrieren. Und auf den Schulter von Mama und Papa fühlen sich die kleinen Gäste bestimmt auch wohl und haben einen tollen Überblick.

Essen und Getränke

Auf dem Oktoberfest wird Jugendschutz groß geschrieben. Der Genuss des köstlichen Oktoberfestbiers ist in Deutschland erst ab 16 Jahren erlaubt. Das heißt aber nicht, dass Kinder hungrig oder durstig nach Hause gehen müssen. Die Zelte bieten neben alkoholfreien Getränken auch oft spezielle Schmankerl für die Kleinen an. Die Portionen sind dann etwas kleiner, aber natürlich auch billiger. Darüber hinaus gibt es bei den zahlreichen Ständen und Buden leckere Süßigkeiten, die nicht nur den Kindern schmecken.

Termine
Familientag auf dem Oktoberfest - Riesenrad und Kettenkarusell

An den beiden Dienstagen (25. September und 2. Oktober) ist Familientag auf dem Oktoberfest. Zwischen 12:00 und 19:00 Uhr warten vergünstigte Preise auf alle Kinder und deren Eltern. Bei den Buden, den Fahrgeschäften oder auch in den Bierzelten - überall gibt es Rabatte, die Kinderherzen höher schlagen lassen und ihren Geldbeutel, oder den der Eltern schonen.

Auch auf der Oidn Wiesn wird an die Kinder gedacht. Täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr sorgt Lilalu für Kindergartengruppen und Schulklassen für einen einzigartigen Tag. Lilalu bietet ein vielfältiges Programm im und vor dem Museumszelt an. Weitere Infos findet ihr hier.

Fahrgeschäfte
Familientag auf dem Oktoberfest - Die Wiesn von Oben

Natürlich sind nicht alle Fahrgeschäfte für Kinder geeignet. Bei vielen ist eine Mindestgröße und manchmal sogar ein Mindestgewicht nötig. Doch auch hier wurde an die kleinen Gäste gedacht. So gibt es speziell für sie Karussells und weitere aufregende Attraktionen. Auch eine Fahrt mit dem Riesenrad gemeinsam mit den Eltern ist sehr empfehlenswert. Hierbei sei nochmals an den Familientag erinnert, an dem sich bares Geld sparen lässt.

Darf mein Kind ins Zelt?
Festzelt auf dem Oktoberfest: Alle Infos zur Reservierung für die Wiesn

Kinder sind in den Bierzelten herzlich willkommen. Alkoholfreie Getränke und spezielle Kinderteller werden angeboten. Nach 20:00 müssen Kinder unter sechs Jahren, auch in Begleitung eines Erwachsenen, allerdings die Zelte verlassen. Je später es wird, desto unvorsichtiger und rücksichtsloser werden manche Gäste, sodass sie nicht mehr genug Rücksicht auf die Kleinen geben. 

Weitere Infos

Über sechs Millionen Besucher strömen jährlich auf das größte Volksfest der Welt. Damit euer Kind nicht in einem unaufmerksamen Moment verloren geht, empfiehlt es sich, ihm auffällige Kleidung anzuziehen. Alternativ ist es auch hilfreich, ihm einen Luftballon um das Handgelenk zu binden. Weiterer Tipp: Schreibt euren Sprösslingen eure Handynummer auf den Arm. Im Falle eines Falles kann ihnen und euch so schnell geholfen werden.