festnahme handschellen, © Symbolfoto

Mit Schlagring und Tritten: 17-Jähriger prügelt 20-Jährigen krankenhausreif

In Unterschleißheim hat ein 17-Jähriger einen 20-Jährigen mit Tritten und Schlägen krankenhausreif geprügelt. Er stoppte auch nicht, als der junge Mann bereits am Boden lag.

 

Am Donnerstag trafen sich im Lohwaldpark in Unterschleißheim ein 17- und 20-Jähriger, die sich eigentlich aussprechen wollten. So zumindest berichtet es die Münchner Polizei. Doch daraus wurde nichts, denn die Situation eskalierte. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug der 17-Jährige unvermittelt mit einem Schlagring und mit dem Knie mehrfach ins Gesicht, Bauch, Rücken und gegen den Kopf des 20-Jährigen. Als der 20-Jährige am Boden lag, trat der 17-Jährige diesen mehrfach mit dem Fuß ins Gesicht. Zudem nahm er Anlauf und trat nochmals mehrfach seitlich gegen den Kopf des 20-Jährigen. Daraufhin flüchtete er.

 

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, konnten ihn nicht zurückhalten. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte mittlerweile die Identität des Täters ermittelt werden. Dieser wurde an seinem Arbeitsplatz aufgesucht. Der Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl.