anonymus maske polizei, © Die Täter waren unter anderem mit „Anonymus Masken“ unterwegs.

Mit Schlagstöcken und Masken: Räuber dringen in Wohnung ein

Maskiert und mit Elektroschocker und Schlagstöcken bewaffnet sind am Mittwoch unbekannte Täter in die Wohnung eines 25-Jährigen eingedrungen und haben diesen brutal ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

 

Am Mittwoch (20.01.2016, gegen 19.30 Uhr) klingelte es an der Wohnungstür eines 25-Jährigen in der Dachauer Straße. Als er die Wohnung öffnete, drangen laut Polizeibericht drei teilweise mit „Anonymus-Masken“ maskierte junge Männer ein und verlangten Geld.

 

Nachdem der 25-Jährige Widerstand leistete, schlugen die Unbekannten mit Teleskopschlagstöcken auf diesen ein und verwendeten zusätzlich einen Elektroschocker. Der 25- Jährige ging zu Boden und schrie laut um Hilfe. Anschließend flüchteten die unbekannten Täter, wobei sie einen Geldbeutel mitnahmen. Durch die Schläge erlitt der 25-Jährige eine Platzwunde am Hinterkopf sowie weitere Verletzungen an Stirn, Armen und am Oberkörper.

 

Täterbeschreibung:

 

Täter mit Anonymus-Maske:

Männlich, Alter nicht bekannt, ca. 170-175 cm groß, normale Figur; Bekleidung kann nicht beschrieben werden; ebenfalls mit einem Teleskopschlagstock bewaffnet.

 

Unmaskierte Täter:

Männlich, zwischen 16 und 19 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, normale Figur, kurze Haare, sprach deutsch mit ausländischem Akzent; dicke Daunenjacke in dunkler Farbe. Benutzte einen Teleskopschlagstock.

 

Unmaskierte Täter: Männlich, zwischen 16 und 19 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, normale Figur, südländischer Typ; dunkelgrauer Kapuzenpulli; mit Elektroschocker bewaffnet.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.