Angriff auf Taxifahrer, © Symbolbild

Mit Schusswaffe: Taxifahrer in Ottobrunn überfallen

In Ottobrunn ist ein Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und ausgebraubt worden. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

 

Ein 56-jähriger Taxifahrer aus München wurde gestern (Montag, 04.09.2017, um 23.55 Uhr) von der Taxizentrale zum Eulenweg in Ottobrunn beordert. Kurz nach Eintreffen des 56-jährigen Münchners am Zielort traten drei männliche unbekannte Personen von hinten an das Taxi heran. Einer öffnete die Beifahrertür des Fahrzeuges, bedrohte den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte von ihm die Herausgabe seines Bargeldes.

 

Die unbekannten Täter flüchteten samt Beute zu Fuß in nördliche Richtung. Die Polizei hofft nun auf Hinweise.

 

Täterbeschreibung:

 

Drei männliche Täter, zwei waren etwa 170 cm groß, einer war 160 cm groß, vermutlich jugendliches Alter, schlanke Statur; alle drei komplett schwarz gekleidet und maskiert. Der Haupttäter war mit einr Schusswaffe bewaffnet, sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent und hatte dunkelbraune Augen.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.