Am Wochenende verunglückten drei Motorradfahrer tödlich., © Symbolbild

Mittenwald: Tragischer Verkehrsunfall endet tödlich

Heute Vormittag kam es zu einem schlimmen Verkehrsunfall auf der B2 bei Tennsee, kurz vor Mittenwald. Dabei wurden zwei Menschen getötet.

 

Um etwa 10:40 Uhr überholten ein 27-jähriger aus Gauting und ein 75-jähriger aus Garmisch-Partenkirchen zeitgleich einen anderes Auto. Als beide Autos sich wieder rechts einordnen wollten, fuhr der Garmischer auf den Gautinger auf. Durch den Aufprall schleuderte er nach links auf die Gegenfahrbahn.

 

Unglücklicherweise fuhr dort in diesem Moment ein Pkw aus Italien. Die beiden kollidierten frontal miteinander. Das italienische Auto, in dem drei Personen saßen, drehte sich und wurde auf die Fahrbahn in Richtung Mittenwald geschleudert. Der Beifahrer und eine auf dem Rücksitz sitzende Person wurden durch die Wucht des Aufpralls getötet.

 

Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht werden. Der ebenfalls schwer verletzte 75-jährige musste ins Unfallklinikum Murnau geflogen werden. Die beiden Insassen im Fahrzeug des Gautingers wurden leicht verletzt und wurden ebenfalls nach Garmisch-Partenkirchen ins Klinikum gebracht.

 

Derzeit wird der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet, da die Aufräummaßnahmen noch andauern. Vor Ort ist ein Gutachter der Polizei, der ein unfallanalytisches Gutachten über den Unfallhergang erstellt. Man geht von einem Sachschaden von über 100.000 € aus.

 

Die Polizei bittet nun den Fahrer des überholten Fahrzeugs sich bei der Polizeiinspektion in Mittenwald melden. Generell dauern die Ermittlungen zu dem Fall noch an, auch wer die beiden Toten und der Schwerverletzte aus dem italienischen Pkw sind, konnte noch nicht geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.