Blutmond- Mondfinsternis über München 2015, © Foto: Markus Ostermeier

Mondfinsternis: „Blutmond“ über München

Für Astronomie-Fans gibt es jetzt, Ende Januar, ein absolutes Highlight. In schönem roten Schimmer zeigte sich über München und vielen weiteren Teilen Deutschlands der sogenannte „Blutmond“ – ein Spektakel, das es zuletzt 2015 gab.

 

 

Blutmond- Mondfinsternis über München 2015, © Foto: Markus Ostermeier

 

Video: Die Mondfinsternis im Zeitraffer:

 

 

 

Um kurz nach drei Uhr Nachts begann 2015 das Spektakel, als der Mond in den Kernschatten der Erde eintrat. Von ca. 04:10 Uhr bis um 5:20 Uhr folgte dann die totale Mondfinsternis, die sich in einem wunderbarem rot präsentierte. Deshalb auch der Name „Blutmond“.

 

Blutmond- Mondfinsternis über München 2015, © Foto: Markus Ostermeier

 

 

Bei einer totalen Mondfinsternis liegen Erde, Mond und Sonne in einer Reihe. Die Erde hält das Sonnenlicht ab und wirft einen Schatten der auf den Mond fällt.

 

Blutmond- Mondfinsternis über München 2015, © Foto: Markus Ostermeier

 

Ursache des roten Schimmers sind die roten Anteile des Spektrums der Sonnenstrahlen, die durch die Erdatmosphäre in den Kernschatten der Erde abgelenkt werden.

 

Blutmond- Mondfinsternis über München 2015, © Foto: Markus Ostermeier