© Der Monopteros im Englischen Garten wurde verunstaltet - Zuschauerfoto

Monopteros im Englischen Garten beschmiert: Polizei hofft auf Hinweise

Schon wieder Ärger im Englischen Garten: Wie die Polizei mitteilt, haben bisher unbekannte Täter den Monopteros beschmiert und verunstaltet. Nun hofft man auf Hinweise.

 

Eigentlich ist der Monopteros im Englischen Garten eines der schönsten Wahrzeichen der Stadt und auch ein wahnsinnig schönes Fotomotiv. Doch wie er momentan aussieht, wird wohl kaum einem Fotografen gefallen.

 

In der Nacht auf den ersten Mai ist er nämlich von bisher unbekannten Tätern mit Schmierschriften verunstaltet worden, die überwiegend Ablehnung gegenüber der Polizei beziehungsweise dem Staat ausdrückten. Die Schriftzüge waren in schwarzer und roter Sprühfarbe am Boden und den Säulen des Bauwerkes angebracht. Der dadurch entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch bei mehreren Tausend Euro liegen.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Zwei Wochenenden in Folge hatte es im Englischen Garten jüngst auch ausufernde Partys gegeben, die schließlich von der Polizei aufgelöst wurden. Je 100 Beamte waren im Einsatz und wurden in der aufgeheizten Stimmung teilweise von Jugendlichen mit Flaschen beworfen. Die CSU hatte deshalb auch eine Parkverordnung ins Gespräch gebracht: