© Die Polizei sucht den mutmaßlichen Mörder Roland Burzik.

Mord in München-Obergiesing: Polizei sucht in den Bergen nach Roland Burzik

Die Polizei fahndet unter Hochdruck nun auch in den Alpen nach Roland Burzik. Der 45-Jährige steht unter dringendem Tatverdacht, seine ehemalige Lebensgefährtin mit einem Messer getötet zu haben.

 

Der Münchner Architekt ist dringend tatverdächtig, die ebenfalls 45-jährige Asiatin Tsin-ieh L.  am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in ihrem Hausflur in der Bayrischzeller Straße 5 in Obergiesing getötet zu haben.

 

Die Ermittlungen der Mordkommission haben bislang ergeben, dass Roland Burzik eine Affinität zu den Bergen hat. Nach Ermittlerangaben sei deshalb nicht auszuschließen, dass sich Burzik dort aufhalten könnte.

 

Deshalb hat die Polizei nun in bayerischen Berghäusern Fahndungsplakate aufgehängt, um nach dem tatverdächtigen Mann zu suchen und die Bevölkerung zu informieren.

 

© Die Polizei sucht nach Roland Burzik.

 

Das Opfer Tsin-ieh L. lebte seit ihrer Trennung von Burzik im Jahr 2009 in Furcht vor ihrem Exfreund. Sie war mehrfach umgezogen, hatte ihre Telefonnummer geändert und im Haus Flyer verteilt, um ihre Nachbarn um Mithilfe zu bitten. Doch trotz mehrerer gerichtlicher Kontaktverbote ließ Burzik nicht davon ab, seine ehemalige Freundin zu stalken.

 

Die Polizei München bittet die Bevölkerung um Hilfe. Wenn Sie Roland Burzik antreffen sollten, nehmen Sie bitte unverzüglich Kontkat mit dem Polizeipräsidium München unter 089 / 29 10 – 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle auf.