Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2056 in Wielenbach. Ein abbiegender PKW-Fahrer übersah einen 68-jährigen Mann auf dem Motorrad. Der Motorradfahrer starb sofort.

 

Am Dienstag gegen 15:06 Uhr war der 68-jährige Motorradfahrer aus Berg auf der Staatsstraße 2056 im Gemeindebereich Wielenbach unterwegs. Der Pkw-Fahrer, ein 19-jähriger Mann aus Bernried, fuhr auf Staatsstraße von der B2 kommend in Richtung Pähl und wollte an der Einmündung zur Pähler Straße nach links in diese abbiegen. Eine Fahrzeugkolone, die von dem Motorradfahrer angeführt wurde, kam ihm entgegen. Der Pkw-Fahrer wollte noch vor der Kolonne abbiegen und übersah dabei vermutlich den Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Motorradfahrer stirbt sofort

 

Der 68-jähre Motorradfahrer wurde durch den Zusammenstoß sofort getötet. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Seine 17-jährige Beifahrerin wurde durch den Aufprall im Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Auch sie wurde nur leicht verletzt. Beide Pkw-Insassen kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Der Schaden am Pkw VW wird auf 1500 Euro, der am Kraftrad Harley Davidson auf 10.000 Euro geschätzt.

 

Polizei sucht Zeugen

 

An der Unfallstelle befanden sich die Feuerwehren Pähl, Weilheim und Wielenbach mit insgesamt 36 Einsatzkräften. Auch das BRK sowie ein Rettungshubschrauber, die Straßenmeisterei und mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Weilheim waren vor Ort. Die Staatsstraße war zur Unfallaufnahme und Gutachtenerstellung in der Zeit vom Unfall bis kurz nach 18 Uhr für ca. 3 Stunden gesperrt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder kurz zuvor von dem Motoradfahrer überholt worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weilheim, Tel 0881/6400 zu melden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Was raten die Johanniter bei einem Motorradunfall?