Trauer Symbolbild Kerze

Motorradfahrer tödlich verunglückt

In der Nacht von Freitag auf Samstag, ereignete sich auf der Bundesstraße 304 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Motorradfahrer kam dabei alleinbeteiligt ums Leben.

 

 

Am Freitag, den 04. November, war ein 22-jähriger Münchner mit seinem Kraftrad auf der B304 Richtung Karlsfeld unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Karlsfeld kam der Mann ohne Fremdeinwirkung und aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte er gegen die Leitplanke. Das Fahrzeug und der junge Mann kamen in Mitten der Bundesstraße zum Liegen.

 

Ein nachfolgender Taxifahrer und dessen Insassen wurden auf den Verunglückten aufmerksam und leisteten Erste Hilfe. Sie alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Durch den starken Aufprall zog sich der Motorradfahrer schwere innere Verletzungen zu. Der Notarzt konnte nach einer erfolglosen Reanimation nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 

Die Staatsanwaltschaft München hat zur Klärung des Unfalls ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Dachau und Karlsfeld sperrte die Bundesstraße führ mehrere Stunden.