Motorradfahrerin bei Unfall tödlich verunglückt, © Foto: Polizei

Motorradfahrerin tödlich verunglückt – Zeugen gesucht

Gestern Abend verunglückte eine Mottoradfahrerin bei einem Verkehrsunfall tödlich. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen.

 

Gestern Abend (23.06.2016) fuhr eine 48-Jährige Motorradfahrerin gegen 20.35 Uhr auf der Herterichstraße stadtauswärts. In diesem Bereich gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

 

Unmittelbar vor einer leichten Rechtkurve setzte die 48-Jährige zum Überholen des vor ihr fahrenden Autos an. Dabei übersah sie allerdings das entgegenkommende Auto eines 55-Jährigen Münchners. Die Motorradfahrerin wich zwar noch nach links aus, touchierte aber dennoch das Auto und durchbrach dann einen Gartenzaun mit Betonsäule. Anschließend krachte sie gegen eine angrenzende Hausecke.

 

Durch den Unfall erlitt die Frau schwere innere Verletzungen. Sie wurde vom Rettunsdienst in eine Klinik gebracht, erlag dort aber wenig später ihren Verletzungen.

 

Aufgrund von Hinweisen wurde bekannt, dass die 48-Jährige bereits wenige hundert Meter vor der Unfallstelle, auf der Liesl-Karlstadt-Straße, in einen leichten Verkehrsunfall mit einem Radfahrer verwickelt gewesen sein soll.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, insbesondere der Radfahrer, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Am gleichen Tag ereignete sich auch bei Wolfratshausen ein Unfall, bei dem ein Motorradfahrer aus München verstarb. Mehr dazu können Sie hier lesen.

 

jl